Autor: Rechtsanwalt Dols

Bei vielen Mietern herrscht Unklarheit darüber, wann sie ihrem Vermieter Zutritt zu ihrer Wohnung gewähren müssen und wann nicht. Wann handelt es sich um eine rechtmäßige Besichtigung und wann überschreitet der Vermieter seine Befugnisse? Hier gibt es die Antworten. Grundsatz Unverletzbarkeit der Wohnung Zunächst einmal ist die Unverletzlichkeit der Wohnung durch Artikel 13 des Grundgesetzes

Das Kind zieht aus und ein Zimmer wird frei, der Lebenspartner soll endlich einziehen oder die Wohnung ist nur als WG bezahlbar: Untermiete eignet sich für viele verschiedene Lebensmodelle und ist eine vergleichsweise einfache Möglichkeit, Wohnungen bei Abwesenheit zu halten und Wohngemeinschaften zu bilden oder zu vergrößern. Was gibt es dabei für Mieter und Vermieter

Der Bundesgerichtshof (BGH) mahnt sorgfältige Sachverhaltsaufklärung bei der Härtefallprüfung im Falle einer Kündigung wegen Eigenbedarfs an. Bei Eigenbedarfskündigungen müssen Gerichte genau prüfen, ob im jeweiligen Einzelfall die Interessen des Mieters an der Fortsetzung des Mietverhältnisses diejenigen des Vermieters an dessen Beendigung überwiegen. Das geht aus zwei Urteilen des Bundesgerichtshofs vom 22.05.2019  hervor.

Der Berliner Immobilienmarkt boomt. Doch des einen Freud ist des anderen Leid: einerseits wächst in der traditionellen ‚Mieterstadt‘ Berlin die Eigentumsquote an Wohnraum. Auf der anderen Seite führen die Umwandlung von Mietwohnungen in Eigentum und die Gentrifizierung zu steigenden Mieten, Verdrängung und nicht selten zu juristischem Streit. Dazu sprachen wir mit dem renommierten Berliner Anwalt

Die sogenannte Mietkaution dient Vermietern als Sicherheit bei einer Wohnungsvermietung. Damit können im Schadensfall anfallende Kosten gedeckt oder auch ausstehende Mietzahlungen beglichen werden. Was genau mit dieser Kaution gemacht werden darf und worauf generell geachtet werden sollte, wird im Folgenden erklärt. Wie hoch darf eine Mietkaution maximal sein? Es ist wichtig darauf zu achten, dass